Spielplatz Traberweg wird neu eröffnet

Auszubildende gestalteten ein Karlshorster Schmuckstück

Karlshorst erhält der einen weiteren Anziehungspunkt für Kinder und Familien. Der alte und bisher marode Spielplatz am Karlshorster Traberweg wurde völlig neu gestaltet und deutlich erweitert.

Lichtenbergs Baustadtrat Andreas Geisel sagt:

„Mit diesem vergrößerten Spielplatz am Traberweg und dem Spielareal mit Bolzplatz im Seepark haben wir in den letzten drei Jahren das in diesem Bereich Karlshorsts bestehende Spielplatzdefizit endlich deutlich verringern können. Wir freuen uns über die dort stark ansteigenden Kinderzahlen und dann gehören funktionierende Spielplätze einfach zur Kinder- und Familienfreundlichkeit dazu.“

Geisel lädt alle Kinder und ihre Familien zur Eröffnung des neuen Spielplatzes ein. Sie findet am Dienstag, 03. Mai 2011, 17.00 Uhr statt. Kinder aus Karlshorst führen dabei ein musikalisches Programm auf. Es gibt Kaffee, Kuchen und Leckereien – ein Besuch zur Eröffnung lohnt sich!

Für den Ausbau des Spielplatzes am Traberweg wurden bezirkliche Investitionsmittel in Höhe von 50.000 Euro eingesetzt. Der Spielplatz war eine Lehrlingsbaustelle der Auszubildenden des Bezirksamtes, durch deren engagierte Arbeit weiteres Geld nicht ausgegeben werden musste. Fachfirmen hätten deutlich mehr gekostet. Bedingt durch den harten Winter und die Lehrlingsausbildung betrug die Bauzeit elf Monate.

Entstanden sind neben einem mit Palisaden eingefassten Sandkasten auch eine Stangenrutsche und ein attraktiver Holzturm. Inmitten der großzügigen Sandspielfläche finden sich Schaukel, Reck und ein Federtier, auch ein Karussell wurde eingebaut. Als zusätzliches Spielangebot können sich die Kinder auf den Spielgeräten im „Wäldchen“ mit Spielhäuschen und Balancierstangen austoben. Die Bepflanzung im „Wäldchen“ sowie auf zwei neu angelegten Beeten besteht aus Blütensträuchern wie Deutzien, Goldjohannisbeeren und Sommerspieren sowie verschiedenen Ziergräsern und Boden deckenden Storchschnäbeln.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.