Gedenken an die Befreiung des deutschen Volkes vom Faschismus und an die Opfer des Nationalsozialismus

Gedenkveranstaltung und Kranzniederlegungen in Lichtenberg am 8. Mai 2013

Aus Anlass des 68. Jahrestages der Befreiung des deutschen Volkes vom Faschismus und in Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus finden am 8. Mai 2013 an folgenden Orten in Lichtenberg Kranz- bzw. Gebindeniederlegungen statt:

12 Uhr

  • Stelen am Fennpfuhl (Bezirksstadträtin Kerstin Beurich, Bezirksstadtrat Wilfried Nünthel)
  • Stele an der Wuhlheide (Bezirksstadtrat Dr. Andreas Prüfer)

13 Uhr

  • Gedenkort Erlöserkirche Nöldnerstraße, anschließend Gedenkstein am Nöldner Platz (Bezirksstadtrat Dr. Andreas Prüfer)
  • Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge (Bezirksstadträtin Christina Emmrich)

17 Uhr

  • Kranzniederlegung am Ehrenmal in der Küstriner Straße durch den Bezirksbürgermeister, Andreas Geisel, Mitglieder des Bezirksamtes und der Bezirksverordnetenversammlung
    Der Vorsitzende des Kulturausschusses in der BVV, Manfred Becker, wird in einer Rede an die Opfer des Nationalsozialismus und die Befreiung des deutschen Volkes vom Faschismus erinnern. Die Veranstaltung wird musikalisch umrahmt vom Chor der Gutenberg-Schule.
    Im Anschluss werden Gebinde auf dem St. Hedwig-Friedhof in der Konrad-Wolf-Straße 31-32 nieder gelegt.

Das Deutsch – Russische – Museum Berlin – Karlshorst erinnert ab 12 Uhr mit interessanten Filmen, Lesungen und Diskussionen sowie einem Ökumenischen Gottesdienst. Höhepunkt der Veranstaltung ist der „Toast auf den Frieden“ um 22 Uhr im historischen Kapitulationssaal. www.museum-karlshorst.de

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.