Liebe Lichtenbergerinnen und Lichtenberger,

Berlin ist meine Heimat und Lichtenberg mein Bezirk. Hier wurde ich 1966 geboren und hier lebe ich mit meiner Familie. Seit Oktober 2016 vertrete ich als Abgeordneter die Interessen der Bürgerinnen und Bürger im Süden Lichtenbergs. Mein Wahlkreis umfasst die Ortsteile Karlshorst, Friedrichsfelde Süd und die Rummelsburger Bucht. Außerdem bin ich Berliner Senator für Inneres und Sport.

Der Berliner Bezirk Lichtenberg ist seit vielen Jahren der Schwerpunkt meines politischen Engagements. Hier war ich Bezirksbürgermeister und zuvor Baustadtrat. Der Wandel Lichtenbergs zum heutigen kinder- und familienfreundlichen Bezirk spricht für den Erfolg sozialdemokratischer Politik vor Ort. Aber damit sind wieder neue Aufgaben verbunden, die in den kommenden Jahren bewältigt werden müssen.

Der soziale Zusammenhalt in unserer Stadt

Bezahlbaren Wohnraum zu schaffen und zu sichern ist die soziale Frage der kommenden Jahre. Die Antwort darauf ist entscheidend für den sozialen Zusammenhalt in der Stadt und Gesellschaft. In meinen Bürgersprechstunden treffe ich regelmäßig auf Menschen, die gerne in ihrem Lichtenberger Kiez wohnen und hier weiterhin bleiben möchten, aber keine leistbaren Angebote finden. Wir müssen mehr und schneller Wohnraum schaffen und gleichzeitig die dazugehörige Infrastruktur ausbauen, nur so können wir die Stadt und auch Lichtenberg langfristig und erfolgreich entwickeln. Der Spekulation mit Grundstücken und Wohnungen muss der Boden entzogen werden. Bauen, kaufen, deckeln heißt hier die Antwort der SPD.

Die ökologische Wende

Der Klimawandel mit seinen Auswirkungen ist eines der drängendsten Probleme unserer Zeit, wir müssen mit mehr Tempo die ökologische Wende vorantreiben. Hier hilft es nicht die Augen zu verschließen, unser Planet braucht eine Perspektive! Im Unterschied zu den Grünen fordert die SPD die ökologische Wende nicht nur, sondern will sie auch sozial und gerecht gestalten. Nur gemeinsam mit allen Berlinerinnen und Berlinern kann es gelingen, die Herausforderungen der Zukunft zu bewältigen.

Die Bildungsfrage

Bildung wird immer mehr zur Schlüsselkompetenz in unserer globalisierten, digitalisierten Welt. Unsere Kinder brauchen gute Kita- und Schulplätze. In Lichtenberg sind in den letzten Jahren überall kinder- und familienfreundliche Stadtteile entstanden. Das war Wohnraum für viele neue Familien. Nun braucht es die dazugehörige Infrastruktur. Durch Erweiterungen, neue Schulgebäude, Auslagerungen oder einer Neuorganisation der bestehenden Schulen können wir die Situation spürbar verbessern. Unsere bestehenden Schulen müssen für die Zukunft fit gemacht werden, durch Sanierungs- und Digitalisierungsoffensiven. Dies ist vielerorts geschehen und dafür werde ich mich weiter einsetzen. Den Plan, am jetzigen Standort der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) in Karlshorst einen Schulcampus zu etablieren, möchte ich auch in Zukunft vorantreiben.

Berlin in Sicherheit

Berlin ist die Stadt der Freiheit. Deshalb hängt unser Herz an dieser Stadt und ihren Menschen. Aber Freiheit ohne persönliche Sicherheit funktioniert nicht. Wer Angst hat, lebt nicht frei. Als Innensenator ist es mir wichtig, die richtige Balance zwischen diesem Bedürfnis nach mehr Sicherheit und unseren Bürgerrechten zu wahren. Dazu gehören neben mehr Projekten zu Gewalt- und Kriminalitätsprävention, auch Investitionen in die Ausrüstung der Polizei und der Feuerwehren. Berlin ist eine Metropole, in der sich die Bürgerinnen und Bürger genauso sicher fühlen sollen, wie die vielen Gäste unserer Stadt.

Ich habe die politische Leidenschaft und den Gestaltungswillen mich den kommenden Herausforderungen zu stellen. Ich bitte um Ihre Stimme und Ihr Vertrauen.

Ihr Andreas Geisel

Innensenator und Abgeordneter für Karlshorst, Friedrichsfelde Süd und Rummelsburger Bucht

Links für mehr Informationen zur Wahl zum Abgeordnetenhaus 2021