Öffentliches Baden vor dem Hubertusbad

Etwa 70 Menschen folgten dem Aufruf der Bürgerinitiative “Licht an im Hubertusbad” und versammelten sich am Mittwoch, dem 15. August, vor dem Hubertusbad mit Babywanne, Gießkanne, Waschzuber, Bademantel und Wanne, um auf das seit 1991 geschlossene Hubertusbad aufmerksam zu machen. Der Protest stand unter der Schirmherrschaft des Bezirksbürgermeister Andreas Geisel, der im historischen Badeeinteiler mit Schwimmring mitprotestierte. Die Bürgerinitiative will mit dieser und weiteren Aktionen ihren Forderungen nach, technischer Sicherung des Gebäudes, ernsthafte Kooperation des Liegenschaftsfonds mit der Bürgerinitiative und der Intensivierung nach der Suche eines geeigneten Investors, nachdruck verleihen.


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.