Neuer Stadtplatz Karlshorst ist fertig gestellt

Das Zentrum von Karlshorst wurde seit 2008 neu gestaltet und deutlich aufgewertet. Die städtische Wohnungsbaugesellschaft HOWOGE sanierte zuerst das Gebäude des Theaters Karlshorst denkmalgerecht. Dort zog die Schostakowitsch-Musikschule ein. Das Bezirksamt baute danach zwischen Stolzenfelsstraße und Ehrenfelsstraße einen neuen Stadtplatz unter Einbeziehung des Theatervorplatzes.

Dieser neue Stadtplatz ist jetzt auch fertig gestellt und wird den Anwohnerinnen und Anwohnern am Freitag vor Pfingsten, am 10. Juni 2011, 17.00 Uhr durch Lichtenbergs Baustadtrat Andreas Geisel öffentlich übergeben.

Andreas Geisel sagt zum neuen Ortszentrum:

„Der Platz ist ein voller Erfolg. Karlshorst hat an dieser Stelle neues Flair mit fast mediterraner Stimmung entwickelt. Seine Kinder- und Familienfreundlichkeit wird dort offensichtlich.“


Der zentrale Platz wurde als verkehrsberuhigte Zone angelegt, die keine Trennung zwischen Gehweg und Fahrbahn aufweist. Neu sind auch die angenehme Beleuchtung des Platzes sowie ein schöner Weiler im Zentrum. Hier finden sich Holzsitzbänke, eine Baumgruppe aus Platanen sowie ein Trinkwasserspender.
Zur Übergabe des Platzes wird durch Baustadtrat Geisel die letzte noch fehlende Platane gepflanzt. Insgesamt flossen 605.000 Euro in die Baumaßnahmen. Sowohl die Straße als auch der Platz wurden einheitlich mit hochwertigen Steinen in Grau-schwarz gepflastert. Der Platz wird zukünftig tageweise auch für einen hochwertigen Markt genutzt.

Eigens für diese Baumaßnahme wurde ein öffentlicher Baubeirat gegründet, der während der gesamten Zeit das Bezirksamt beriet und eigene Vorschläge zur Gestaltung einbrachte. In ihm wirkten engagierte Anwohner und Gewerbetreibende, der Bürgerverein Karlshorst, aber auch die HOWOGE und das Bezirksamt mit.

Geisel lädt die Karlshorster zur Einweihung ein. Für das leibliche Wohl vor Ort ist gesorgt, es wird ein Catering angeboten.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.