Dänische Künstler treffen Kollegen in Lichtenberg

Vernissage: „KOPENHAGEN – BERLIN, HIN UND ZURÜCK“ am 21. Mai in der Galerie „rk“

Die „rk – Galerie für zeitgenössische Kunst“ im Ratskeller Lichtenberg zeigt ab 21. Mai die Ausstellung „Kopenhagen – Berlin, hin und zurück“. Im Rahmen dieser Schau haben je zwölf namhafte dänische und deutsche Künstlerinnen und Künstler aus Berlin und Brandenburg Kunstwerken aus den Bereichen Malerei, Grafik, Fotografie und Bildhauerei ihre ganz persönliche Handschrift verliehen.

Zur Eröffnung laden die 24 Künstlerinnen und Künstler ein für Mittwoch, den 21. Mai, 19 Uhr in die Galerie im Rathaus Lichtenberg, Möllendorffstraße 6, 10367 Berlin. Dann wird Lichtenbergs Bezirksbürgermeister Andreas Geisel den Gesandten Botschaftsrat für Kultur der Königlich Dänischen Botschaft in Berlin, Per Erik Veng, begrüßen. Zur Ausstellung sprechen die Künstler Carsten Rütting-Schweitz, ehemaliger Vorsitzender des Verbandes Bildender Künstler Kopenhagen, und Ausstellungskuratorin Sabine Voerster. Es musiziert Conny Bauer auf der Posaune.

Die ursprüngliche Idee zu diesem Projekt, das eine nachhaltige Begegnung zwischen den Teilnehmern fördert, sowie den Gedankenaustausch zum künstlerischen Arbeiten in den beiden Metropolen oder zu Themen wie Ateliersituationen und Arbeitsfeldern stammt von Carsten Rütting-Schweitz. Er hat 2010, als Vorsitzender der Kopenhagener Abteilung des dänischen Verbandes Bildender Künstler, die deutsche Künstlergruppe zu einem Austausch und einer viel beachteten Ausstellung in das Kopenhagener Rathaus eingeladen. Dann folgte der Gegenbesuch, bei dem auch einige der deutschen Künstler wie Michael Hegewald in Lichtenberg gewohnt haben. Emerita Pansowova ist im Öffentlichen Raum Lichtenbergs präsent: mit zahlreichen Plastiken, die beispielsweise in Rathaus-Nähe stehen. Die Ausstellung in der „rk – Galerie für zeitgenössische Kunst“ im Lichtenberger Rathaus schließt das Projekt „Kopenhagen- Berlin, Hin und Zurück“ nun ab. Sie ist vom 22. Mai bis 4. Juli montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr zu sehen. Im Rahmen der Ausstellung laden die Kuratorin und Künstler/innen zu Führungen und Gesprächen ein, am Dienstag, 27. Mai, um 17 Uhr und am Donnerstag, 26. Juni, um 17 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Projekt-Teilnehmer
Aus Dänemark wirken mit: Poul Agger, Poul Frederiksen, Ida Guldhammer, Jeff Ibbo, Morgens Pøhlsgaard, Flemming Rodian, Carsten Rütting-Schweitz, Barbara Rütting-Schweitz, Ole Schjører-Hansen, Preben Frank Stelvig, Jette Thyssen und Grethe Tranberg;

Die deutschen Teilnehmer des Kunstprojekts sind: Silvia Albu-Stanescu, Frank Gottsmann, Michael Hegewald, Volker Henze, Achim Niemann, Emerita Pansowova, Karla Sachse, Klaus Storde, Hannelore Teutsch, Magda Voerster, Sabine Voerster und Karla Woisnitza;

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.