Herzlich Willkommen!

Neben meiner Tätigkeit als Senator für Inneres und Sport, vertrete ich seit Oktober 2016 als Mitglied des Abgeordnetenhauses von Berlin die Interessen der Menschen im Süden von Lichtenberg.

Der Bezirk liegt mir am Herzen. Als Stadtrat und als Bezirksbürgermeister habe ich mich für konkrete Veränderungen vor Ort eingesetzt, deren Ergebnisse in der Stadt und im Bezirk vielfach zu sehen und zu erleben sind. In meinem neuen Amt möchte ich mich nun auch im Abgeordnetenhaus für die Menschen aus Lichtenberg einsetzen und den Dialog dafür noch verstärken.

Auf dieser Seite finden Sie Informationen über meine Arbeit im Wahlkreis, aber auch Quellen für aktuelle Informationen über den Kiez und verschiedene Angebote, bei denen Sie sich selbst vor Ort einbringen können.

Mein Wahlkreis

Hier sehen Sie einige Beispiele meiner Arbeit in Karlshorst, Friedrichsfelde und der Rummelsburger Bucht in den vergangenen 20 Jahren. Diese Vorhaben habe ich initiiert, vorangetrieben oder unterstützt. Mehr Informationen erhalten Sie bei einem Klick auf die Symbole.

Auch aktuell steht der Lichtenberger Süden vor vielen Herausforderungen. Wir müssen schnell bezahlbaren Wohnraum schaffen. Die Treskow-Höfe sind dafür ein gutes Beispiel. Eine landeseigene Wohnungsbaugesellschaft hat hier ein attraktives Stadtviertel gebaut. Wohnen alleine reicht aber nicht. Unsere Kinder brauchen gute Kita- und Schulplätze. Meine Vision: In den HTW-Gebäuden in Karlshorst soll ein moderner Schulcampus entstehen – mit Grundschule, integrierter Sekundar- oder Gemeinschaftsschule und einer möglichen Erweiterung des Coppi-Gymnasiums.

Welche Themen im Wahlkreis liegen Ihnen am Herzen? Schreiben Sie mir!

Angebote im Wahlkreis

Sie brauchen Unterstützung bei Ihrem Anliegen im Kiez? Oder Sie möchten eine bestimmte Auskunft? Dann melden Sie sich gerne bei mir und meinem Team. Aber vielleicht finden Sie ja auch schon hier nachdem was Sie suchen, denn der Bezirk und das Land Berlin sowie viele unabhängige Stellen haben viele unterschiedliche Angebote, die es sich zu nutzen lohnt.

Hilfe für Ihr Anliegen

  • Beim Bürgerhaushalt Lichtenberg können Bürgerinnen und Bürger des Bezirks unkompliziert Vorschläge zum Haushalt einbringen, wie z.B. das Aufstellen einer neuen Bank oder die Sanierung eines Spielplatzes.

  • Ampel oder Beleuchtung defekt? Illegale Müllablagerung entdeckt oder Dreck in einer öffentlichen Grünanlage? Bei Ordnungsamt Online können Sie solche Dinge einfach melden und erhalten schnell Rückmeldung.

  • Über dieses Formular haben Sie die Möglichkeit, Ihre Ideen, Probleme oder Beschwerden zu bezirklichen Themen und Einrichtungen direkt an die Bezirksverordneten in Lichtenberg zu senden.

  • Aufgrund von Bitten und Beschwerden prüft der Petitionsausschuss das Handeln oder Unterlassen von Berliner Behörden und anderen staatlichen Stellen, die für das Land Berlin öffentliche Aufgaben wahrnehmen. Der Petitionsausschuss kann außerdem Vorschläge zur Landesgesetzgebung aufgreifen.

Informieren

  • Bei der Berliner Woche (Ausgabe: Lichtenberg – Fennpfuhl – Rummelsburg) können Sie sich wöchentlich in der kostenfreien Druckausgabe und täglich online über aktuelle Neuigkeiten aus dem Bezirk informieren.

  • Im Berliner Abendblatt (Ausgabe Lichtenberg) finden Sie wöchentlich in der kostenfreien Druckausgabe und täglich online aktuelle Neuigkeiten aus dem Bezirk.

  • Bei LichtenbergMarzahn+ können Sie sich online über Neuigkeiten aus dem Bezirk informieren und gedruckt finden Sie die Beiträge monatlich beim Bezirks-Journal an vielen Auslagestellen im ganzen Bezirk.

Weitere Angebote

  • „Politik Bei Uns“ ist eine Plattform für transparente Kommunalpolitik, die politische Entscheidungen aus dem Bezirk überregional und leicht durchsuchbar darstellt, in dem man einfach (s)eine Adresse angibt.

  • Welche Angebote wie z.B. Spielplätze, Schwimmbäder, Bibliotheken, Wochenmärkte und anderes es im Wahlkreis gibt, können Sie ganz einfach der Berlin Map entnehmen.

  • Bevor in Berlin gebaut wird, müssen dafür oft erst die rechtlichen Grundlagen geschaffen werden. So kann es sein, dass bevor ein Haus gebaut werden darf, erst der entsprechende Bebauungsplan geändert werden muss. Im Rahmen eines solchen Bebauungsplanverfahren ist die Beteiligung der Bürger vorgesehen. Aktuelle Verfahren in Berlin können Sie auf der Seite nachvollziehen.

  • Wo Sie Badestellen, Freibäder, Hallenbäder und andere Wasserangebote in Berlin finden und wie Sie dort hinkommen, das erfahren Sie auf dem Angebot „Berliner Badestellen“.

Mein Büro-Team

Innerhalb der Öffnungszeiten steht mein Team für Sie und Ihre Anliegen in meinem Bürgerbüro in der Dönhoffstr. 36a zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Tom Schlansky

Tom Schlansky

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Kai Ihlefeld

Kai Ihlefeld

Sachbearbeiter
Margan Sharifzada

Margan Sharifzada

Studentische Mitarbeiterin