Neuer Radweg abseits des Straßenverkehrs

Landschaftspark Herzberge per Rad besser zu erreichen

Eine deutliche Verbesserung ist für Radfahrerinnen und Radfahrer rund um die Lichtenberger Siegfriedstraße eingetreten. Nachdem bereits 2009 am Straßenbahnhof eine alte Industriebahntrasse als komfortabler Radweg umgebaut und damit eine Verbindung zum Landschaftspark Herzberge und dem Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge (KEH) geschaffen wurde, ist jetzt als Anschluss auch ein Radweg nördlich der Herzbergstraße gebaut worden. Direkt vor der Zufahrt zum KEH führt jetzt ein drei Meter breiter Asphaltstreifen auf 330 Metern Länge in nördliche Richtung. Er mündet in die Siegfriedstraße unweit der Landsberger Allee.

Lichtenbergs Baustadtrat Andreas Geisel erläutert dazu:

„Damit ist es jetzt möglich, abseits der Hauptstraßen und in idyllischer Umgebung fast die gesamte Strecke vom Bahnhof Lichtenberg bis zur Landsberger Allee mit dem Rad zurück zu legen, ohne vom motorisierten Straßenverkehr behindert zu werden.“

Die Bauarbeiten dauerten von Oktober 2010 bis Ende April 2011. Der Radweg kostete 63.000 Euro und wurde aus dem Radwegeprogramm Berlin finanziert.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.