Lichtenberger Roederplatz wird wieder benannt

Platz erhält ursprünglichen Namen zurück
Bis heute hatte sich der Name Roederplatz im Volksmund erhalten, obwohl er mit dem Beginn der Wohnbebauung 1975 abgeschafft wurde, genauso wie auch die ehemalige Roederstraße in Karl-Lade-Straße umbenannt wurde. Der Platz befindet sich am südlichen Ende des Weißenseer Wegs an der Kreuzung zur Herzbergstr. Es erinnert hier nicht mehr viel an seine ursprüngliche Gestaltung. Jetzt befindet sich das City-Point-Center hier, ebenso die neue Jugendfreizeiteinrichtung „Tube“ im unterirdischen ehemaligen Fußgängertunnel, die zeitgleich mit der Wiederbenennung des Platzes eröffnet wird.

Platzbenennung und die Eröffnung der Jugendfreizeiteinrichtung werden mit einer öffentlichen Feier begangen, zu der herzlich eingeladen wird. Sie findet am

Mittwoch, dem 14. September 2011,
15.00 Uhr am Weißenseer Weg, Ecke Herzbergstraße

statt.

Lichtenbergs Baustadtrat Andreas Geisel sagt:

„Mit der Wiederbenennung des Platzes erfüllen wir einen langjährigen Wunsch vieler Anwohner und erinnern an die Entstehungsgeschichte Lichtenbergs. Mit dieser Benennung sind zwar keine Änderungen der Adressen der anliegenden Wohn- und Geschäftsgebäude verbunden, aber die BVG plant eine Änderung der Bezeichnung ihrer dortigen Straßenbahnhaltestelle.“

Der Name Roederplatz geht zurück auf Hermann Franz Leo Roeder (geb. 17. Oktober 1856, gest. 9. Oktober 1941), der von 1892 an Gemeindevorsteher, ab 1901 Gemeindevertreter und von 1907 bis 1914 Stadtverordneter von Lichtenberg war. Er war für die Durchsetzung der neuen Landgemeindeordnung von 1891 zuständig. Erfolgreich setzte er sich für den Bau eines modernen Entwässerungssystems für die Gemeinde und für die Errichtung des ersten Lichtenberger Gas- (1891 am Wiesenweg) und Wasserwerkes (1892 Friedrichsfelde) ein. Während der Amtszeit Roeders wurden die katholische Mauritiuskirche (1892 eingeweiht) errichtet und zwei Schulen erbaut.

Bildergalerie auf flickr

[pictobrowser spdlichtenberg 72157627681202836]

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.