Grundsteinlegung für 1.024 städtische Mietwohnungen

Die landeseigenen Wohnungsunternehmen degewo und WBM bauen in Spandau eines der größten Wohnungsbauprojekte Berlins, das Quartier Pepitahöfe: ein weiterer wichtiger Schritt, damit Wohnen in Berlin bezahlbar bleibt.

Die attraktiven Wohnungen der Pepitahöfe – mit viel umgebenden Grün und Spielplätzen – sind eine ideale Ergänzung der Wasserstadt Oberhavel. Angesichts des starken Bevölkerungswachstums unserer Stadt brauchen wir dringend neue bezahlbare Wohnungen: in den innerstädtischen Lagen, aber auch an den grünen Rändern Berlins. Die Grundsteinlegung für die Pepitahöfe zeigt einmal mehr, dass die landeseigenen Wohnungsbaugesellschaften ihre Vereinbarung mit dem Senat, bis 2026  ihre Bestände von derzeit rund 300.000 auf 400.000 bezahlbare Wohnungen zu erhöhen, entschlossen umsetzen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.