Bezirksbürgermeister Andreas Geisel hat Patenschaft für ein Hängebauchschwein im Tierpark übernommen

Seit gestern ist der Bezirksbürgermeister Andreas Geisel stolzer Pate eines neugeborenen Vietnamesischen Hängebauchschweinchens im Tierpark. Nach fachkundiger interkultureller Beratung entschied er sich für den Namen „Heo Con“, was auf vietnamesisch „Schweinchen“ bedeutet.

„Hängebauchschweine haben mich schon immer begeistert. Mit dieser Patenschaft erfülle ich mir einen Kindheitstraum und unterstütze gleichzeitig den Tierpark, damit Haltung und Pflege weiterhin verbessert und ausgebaut werden können.
Ich hoffe, dass noch mehr Bürgerinnen und Bürger sich als Paten im Tierpark engagieren, um die Einzigartigkeit des größten Landschaftstiergartens Europas zu erhalten“
, so Geisel.

Der Kurator für Säugetiere des Tierparks, Christian Kern begrüßt die Initiative des Bezirksbürgermeisters: „Ich freue mich über diese Patenschaft des Bürgermeisters und hoffe, dass noch viele Berlinerinnen und Berliner diesem Beispiel folgen.“

Weitere Informationen über eine Tierpatenschaft unter: www.tierpark-berlin.de/tierpark/ihr-engagement.html.

Hintergrund:
Vietnamesische Hängebauchschweine sind mit etwa 40 cm Schulterhöhe die Zwerge unter den Hausschweinen. 1958 gelangte diese Hausschweinrasse aus Südostasien erstmals durch den Tierpark Berlin nach Europa. Heute erfreuen sich die kleinen Schweine mit den Mopsgesichtern und dem fast auf dem Boden schleifenden Bauch in vielen Tiergärten großer Beliebtheit und mancherorts werden Hängebauchschweine sogar als Hausgenossen gehalten.


0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.